Jena - Stertzing-orgel

Jena, Stadtkirche - Stertzing-orgel


Historische gegevens

Bouwer

George Christoph Stertzing


Jaar van oplevering

1706


Technische gegevens

Werkindeling

Ober= und Hauptwerk, Mittelwerk, Unterwerk, Pedal


Dispositie


Ober= und Hauptwerk

12 stemmen

 

Principal 8'

Octave 4'

Dito 2'

Quinte 6'

Nasat 3'

Trompete 8'

Rohrflöte 8'

Sesquailtera III

Rauschpfeife II

Mixtur VI

Cymbel III


Mittelwerk

13 stemmen


Principal 8'

Sesquialtera III

Gedackt 4'

Quinte 3'

Octave 4'

Dito 2'

Mixtur VI

Flötedouce 4'

Rohrnasat 6'

Violadigamba 8'

Grobgedackt 8'

Quintatön 16'

Gemshorn 8'


Unterwerk

7 stemmen


Principal 4'

Superoctave 2'

Quinte

Sifflöte 1'

Cymbel

Barem 8'

Quintatön 8'


Pedal

12 stemmen


Contrabaß 32'

Principal 16'

Violon 16'

Subbaß 16'

Posaune 16'

Octave 8'

Dito 4'

Trompete 8'

Gedackt 8'

Flöte 4'

Cornet 2'

Waldflöte 2'


Speelhulpen

Tremulant

Timpani (Stern)

Calcantenzug


2 ventile


Koppel

Pedalkoppel


Windvoorziening

9 balgen

'Die Gegengewichte sind besonderes sehr curieus: denn sie bestehen aus
starken Armen, deren Enden, welche vermittelt eines Strickes an der obern
Platte hangen, kleine Käftchen mit Schiebern enthalten, worein etwan ein paar
Maas Sand gehen. Man kann in solche Käftchen soviel Sand zu= und abthun, bis
man sieht, daß der Wind gleich ist. Der damalige Organist Herr Joh. Nikolaus
Bach hat den ganzen Bau, von größten bis zum kleinsten, dirigiret.'


Naar Adlung